Kolkrabenzucht

Der Kolkrabe war für mich schon als Kind eine geheimnisumwitterte Gestalt und so übte dieser große, schwarze, kluge Vogel eine eigenartige Faszination auf mich aus. Wer sich einmal mit diesen phantastischen, schlauen Vögeln beschäftigt wird sich ein Leben ohne Kolkraben nicht mehr vorstellen können.

 

Der Kolkrabe war viele Jahrhunderte im gesamten mitteleuropäischen Raum ein vielerorts verbreiteter Brutvogel. Im 19.Jahrhundert setzte jedoch ein dramatischer Rückgang der Brutbestände ein. Jäger und vermeintliche Vogelfreunde waren den Kolkraben nicht wohl gesonnen. Der Kolkrabe wurde wie alle anderen Rabenvögel, um Niederwild und Singvögel zu schützen, als Futterkonkurrent und Jagdschädling abgestempelt. So wurde der Kolkrabe in einem erbarmungslosen "Vernichtungsfeldzug" mit Flinte, Falle und Gift fast ausgerottet. Ein kleiner Teil der überlebenden Kolkraben konnte sich jedoch in unzugängliche Alpengebiete und in abgelegene Waldungen Schleswig-Holsteins zurückziehen. Erst durch den Erlass der Schutzbestimmungen des Bundnaturschutzgesetzes, konnte sich der Bestand seit 1986 etwas erholen. (Der Bestand der Kolkraben-Population in Deutschland umfasst derzeit ca. 12000 Brutpaare.) Allerdings gab es von den ewig Uneinsichtigen, die nach wie vor ein zwiespältiges Verhältnis zum Kolkraben haben Einsprüche, sodass man manchmal den Eindruck hat, dass die 30 - 40 Jahre Aufklärung in Umwelt und Naturschutzfragen völlig für die "Katz" waren.

 

Die Haltung von Kolkraben ist allerdings nicht jedem erlaubt, da die Vögel unter strengem Naturschutz stehen. Aufgrund meiner Zootierpflegerausbildung und bestandener Falkner- und Jägerprüfung erhielt ich die Genehmigung Kolkraben zu halten und zu züchten.

 

Mein Kolkrabenpaar "Rumu und Bruno" sorgten im Frühjahr 2011 zum ersten Mal für Nachwuchs und ich bin sehr stolz darauf mit den vier kleinen "Hans Huckebeins" einen kleinen Beitrag für den Artenschutz zu leisten.

No previous pageNo upper indexNo upper albumNächstes

Click here to view the big photo Click here to view the big photo Click here to view the big photo Click here to view the big photo Click here to view the big photo Click here to view the big photo
Click here to view the big photo Click here to view the big photo Click here to view the big photo Click here to view the big photo Click here to view the big photo Click here to view the big photo
Click here to view the big photo Click here to view the big photo Click here to view the big photo Click here to view the big photo Click here to view the big photo Click here to view the big photo
Click here to view the big photo Click here to view the big photo Click here to view the big photo Click here to view the big photo Click here to view the big photo Click here to view the big photo
Click here to view the big photo Click here to view the big photo Click here to view the big photo Click here to view the big photo Click here to view the big photo Click here to view the big photo